Die Bankenwelt - zum Weltspartag PDF Drucken E-Mail

die Bankenwelt gleicht momentan einem angeschlagenen Boxer kurz vor dem K.o.

- und die nächste Krise steht schon vor der Tür. Genauso fahrlässig wie bei den Immobilienkrediten vergaben US-Banken Kredite auf Kreditkarten. In den USA ist es normal, dass das alltägliche Leben auf Pump finanziert wird. Und am einfachsten geht das mit einer Kreditkarte. Das funktioniert wie ein Bankdarlehen, aber das Geld ist noch einfacher zu bekommen.

Auf 900 Milliarden Dollar belaufen sich die Kreditkartenschulden der US-Bevölkerung. Das Volumen der Anlageprodukte, die auf Forderungen aus US-Kreditkarten basieren, beträgt rund 450 Milliarden Dollar. Platzen diese Kredite, die diesen Papieren zugrunde liegen, startet die nächste Kettenreaktion. Aktuell gelten bereits 25 Mrd. Dollar als faul. Das Geld kann von den bonitätsschwachen Kreditkarten-Besitzern niemals zurückgezahlt werden.

Die faulen Kreditkarten-Schulden werden die 100-Mrd. Grenze erreichen – und das ist noch immer nicht alles! Auch US-Autokredite wurden den Bürgern nachgeworfen und gebündelt als „Wertanlagen“ verkauft. Noch weiß niemand wie diese bezahlt werden sollen! Raffgier von Banken und Kapital sowie die grenzenlose Naivität der Politiker, all das ergibt eine Situation – die im größten Wirtschaftschaos der Geschichte enden könnte! Nun denn ...


Bleiben Sie stark!

Quelle: www.gomopa.net
Goldman Morgenstern & Partners